Entwicklung/Aktionen 2020

Windschutzhecke

An der Westseite des Ackers wurde im Winter von einer Firma als Ausgleichsmaßnahme eine Hecke mit Wildsträuchern und Obstbäumen angelegt, die auch über 5 Jahre von der Firma gepflegt wird.

Blumenwiese

Auf dem 600m² großen Dreieck neben der Hecke haben wir eine Blumenwiese eingesät, wegen der Trockenheit im April vorsichtshalber aufgeteilt in 2 Etappen: Im April wurde die erste Hälfte mit Senf als Deckfrucht (Beschattung) eingesät, auf dem Rest der Fläche für die 2. Hälfte Senf pur. Dort erfolgte die Wieseneinsaat im Spätsommer.

März: Mit Felix und Finja wird im März die Fläche für die Blumenwiese gepflügt.
Juni: Blick über den Acker: Vorne die Hecke, dahinter (grün) Wieseneinsaat mit Deckfrucht Senf, gelb der blühende Senf auf der restlichen Wiesenfläche (Einsaat Sommer), dahinter Tübingermischung mit Luzerne-Kleegras-Untersaat.
Die Blumenwiese im November: Dreieck links die Frühjahrseinsaat, rechts die Sommersaat.

Frühjahrsbestellung

Einsaat der Tübinger-Hafermischung mit unserer Pferdedrillmaschine. Da wir die Maschine das erste Mal genutzt haben und die Einstellungen erst ausprobieren mussten, hat das viel länger gedauert, als eine Saat mit der Hand. Die Tübingerfläche mit Luzerne-Kleegrasuntersaat wurde mit der Hand gesät und eingeeggt.

Kartoffeln

Die Kartoffelfläche diente im Winter als Pferdeauslauf und war sehr verdichtet.
Dippeln der Kartoffellöcher
Mit dem Vielfachgerät wurden die Kartoffeln angehäufelt

Der Acker im Sommer

links: Pferde auf der alten Luzernefläche, Mitte: Gemüse-/Hirse-/Maisfläche, rechts: Kartoffeln